News / Pressemeldungen / Berufsschule Wasserburg realisiert ferngesteuerten „eScooter“ mit SolidWorks Software

Berufsschule Wasserburg realisiert ferngesteuerten „eScooter“ mit SolidWorks Software

Ausbildungszweig „Technischer Produktdesigner“ lehrt effiziente Produktentwicklung und Projektmanagement mit SolidWorks

Berufsschule Wasserburg realisiert ferngesteuerten „eScooter“ mit SolidWorks Software

Haar bei München, 04. September 2012 – Die Schüler des dritten Lehrjahres im Ausbildungszweig „Technischer Produktdesigner“ der Staatlichen Berufsschule Wasserburg am Inn haben mit der 3D-Konstruktionslösung SolidWorks® das Jahrgangsprojekt „eScooter“ erfolgreich umgesetzt. In einem Zeitraum von zehn Wochen wurde mit Hilfe von SolidWorks ein ferngesteuertes Fahrzeug konstruiert und ein voll funktionsfähiger Protototyp gefertigt. Dabei lernten die Schüler, die vielfältigen Features der Software im Team umfassend anzuwenden. Die Staatliche Berufsschule Wasserburg am Inn bildet bereits seit dem Jahr 2006 mit SolidWorks zum Technischen Produktdesigner aus. Für dieses Berufsbild werden Lerninhalte wie etwa Fertigungstechnik, Produktentwicklung und Projektmanagement, sowie die Erstellung von 3D-Datensätzen und -Baugruppen vermittelt.

 

„Praxisnähe ist uns sehr wichtig“, sagt Josef Voglsinger, Studiendirektor und Mitarbeiter der Schulleitung der Staatlichen Berufsschule Wasserburg am Inn. „Und da ein Großteil der Maschinenbaubetriebe aus der Region mit SolidWorks arbeitet, bilden wir künftige Fachkräfte auch dahingehend aus.“ Das Bildungsinstitut verfügt über 40 Lizenzen der SolidWorks® Education Edition, mit denen die Schüler Konstruktionsaufgaben lösen und auch größere Projekte, vom ersten Entwurf bis hin zur Fertigung, umsetzen.

 

So absolvierten im Schuljahr 2011/2012 zwei Klassen des dritten Lehrjahres in jeweils zwei Untergruppen das Projekt „eScooter“. Aufgabe war es, in einem Entwicklungszeitraum von zehn Wochen ein ferngesteuertes Fahrzeug zu konstruieren und daraus einen voll funktionsfähigen Prototyp zu fertigen. Als Ausgangslage für die Entwicklung der Baugruppe diente eine im Jahr zuvor für den Straßenverkehr entwickelte dreirädrige Karosserie. Die größte Herausforderung für die Schüler bestand darin, die Bauteile in den vorhandenen Karosserieraum einzupassen und eine kraftschlüssige Verbindung vom Motor bis zur Hinterachse zu schaffen. Zudem sollten bestimmte Kriterien wie die Anpassung der Größe, eine Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h, eine gute Straßenlage sowie ein einfacher Akkuwechsel umgesetzt werden.

 

Während des Projekts kamen die Schüler praxisnah mit zahlreichen Funktionen der 3D-Konstruktionslösung in Berührung. So sorgte beispielsweise die integrierte Normteilbibliothek für eine schnelle Datensatzerstellung und mit Hilfe detaillierter Bewegungs- und Belastungssimulationen konnten Probleme noch während des Konstruktionsprozesses erkannt und behoben werden. Zudem erleichterten eingängige Verknüpfungen der Datensätze sowie die Darstellung der Prozesse im Strukturbaum die Abläufe – und so die Arbeit in der Gruppe.

 

Die Beratung sowie die Implementierung und Einführung der SolidWorks Education Edition Software verantwortete der autorisierte SolidWorks Vertriebspartner MB CAD.

 

###

 

Über die Staatliche Berufsschule Wasserburg am Inn

Das Ausbildungsangebot der Staatlichen Berufsschule Wasserburg am Inn umfasst die Ausbildungsberufe Kraftfahrzeugmechatroniker/in, Technische/r Produktdesigner/in, Technische/r Modellbauer/in, Schreiner/in (BGJ/s) und Verfahrensmechaniker/in Kunststoff- und Kautschuktechnik. Das Bildungsinstitut mit derzeit rund 1.350 Schülern fungiert als Kompetenzzentrum, sowohl im Bereich der beruflichen Bildung, als auch im Bereich der berufsbezogenen Allgemeinbildung. www.berufsschule-wasserburg.de

 

Über die MB CAD GmbH

Die MB CAD GmbH mit Hauptsitz in Feldkirchen-Westerham, südlich von München gelegen, bietet seit 1992 individuelle und professionelle CAD-Komplettlösungen an. Mit der langjährigen Erfahrung unterstützt das autorisierte SolidWorks Systemhaus seine Kunden in der gesamten Prozesskette, von der Konstruktion samt Analyse und Simulation über die Fertigung bis hin zur Datenverwaltung. www.mbcad.de

 

Über Dassault Systèmes

Dassault Systèmes, die „3D EXPERIENCE Company“, bietet der Branche und den Menschen virtuelle Welten, mit denen sie nachhaltige Innovationen erleben können. Die weltweit führenden Lösungen verändern die Art und Weise, wie Produkte konstruiert, produziert und unterstützt werden. Die kollaborativen Lösungen von Dassault Systèmes fördern soziale Innovationen und erweitern die Möglichkeiten, wie die Realität durch die virtuelle Welt verbessert werden kann. Das Unternehmen bringt Mehrwert zu über 150.000 Kunden jeder Größenordnung, in allen Branchen und in mehr als 80 Ländern. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.3ds.com.

 

CATIA, SOLIDWORKS, SIMULIA, DELMIA, ENOVIA, GEOVIA, EXALEAD, NETVIBES, 3DSWYM und 3DVIA sind eingetragene Marken von Dassault Systèmes oder ihrer Tochterfirmen in den USA und/oder anderen Ländern. Alle anderen Marken und Produktbezeichnungen sind Marken der jeweiligen Rechtsinhaber.

 

Kommentare

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
0 von 0 Stimmen

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Sie haben bereits diese Seite bewertet, sie können nur eine Stimme abgeben!

Ihre Bewertung wurde geändert. Vielen Dank für Ihre Bewertung!

News aus dem Web