News / Pressemeldungen / Kawasaki Heavy Industries konstruiert mit Autodesk Digital Prototyping Lösungen für elektrische Steuerungen von Industrierobotern

Kawasaki Heavy Industries konstruiert mit Autodesk Digital Prototyping Lösungen für elektrische Steuerungen von Industrierobotern

Kawasaki verwendet die Autodesk Lösungen für die Roboter-Sparte um die elektronischen Steuerungen zu entwerfen.

Kawasaki Heavy Industries konstruiert mit Autodesk Digital Prototyping Lösungen für elektrische Steuerungen von Industrierobotern

München, 1. Juni 2012 – Kawasaki Heavy Industries, Ltd. (KHI) nutzt die Digital Protoyping-Lösungen von Autodesk, dem weltweit führenden Anbieter von 3D-Design-, Planungs- und Entertainmentsoftware, um elektronische Steuerungen von Industrierobotern zu entwerfen. KHI verwendet die Autodesk-Tools in seiner Roboter-Sparte. Ziel ist es insbesondere, die Produktivität und Effizienz der Konstruktionen zu erhöhen und die Zusammenarbeit zwischen Teams, Partnern und Kunden auf der ganzen Welt voranzutreiben.
Als Vorreiter in der japanischen Robotik-Industrie, entwickelt und fertigt KHI branchenführende, leistungsstarke Industrie-Roboter, um eine effizientere Produktivität, höhere Qualität und größere Automatisierung zu ermöglichen. Das Unternehmen steigert seine Kapazitäten in diesem Bereich, um der Nachfrage nach Automatisierung der Automobil-, Halbleiter- und Solarzellen-Industrie gerecht zu werden. Das Unternehmen setzt dabei auf AutoCAD Electrical für die Elektro-Konstruktion. Die Lösung ist Teil des Autodesk Digital Prototyping für die Planung, Erstellung und Produktion von elektrischen Anlagen sowie Schalt- und Steuerungssystemen.
KHI entschied sich aus folgenden Gründen für AutoCAD Electrical:
- AutoCAD Electrical ist speziell für elektronische Steuerungssysteme konzipiert und enthält den gesamten Funktionsumfang von AutoCAD sowie ein vollständiges Set an CAD-Werkzeugen für die Elektroplanung. Das vereinfacht den Datenaustausch mit Partnern und Kunden in aller Welt.
- AutoCAD Electrical ermöglicht das Verwalten mehrerer Zeichnungen in einem Projekt, sodass wichtige Informationen einfacher in einem einzigen Schritt aktualisiert werden können und dabei konsistent bleiben.
- AutoCAD Electrical ermöglicht die effiziente Erstellung von Zeichnungen für die elektronische Steuerung und reduziert den Zeitaufwand dafür um bis zu 80 Prozent, beispielsweise durch Komponenten- und Kreislauf-Übertragbarkeit und automatische Generierung von Schaltungen.
- AutoCAD Electrical ermöglicht die automatische Erstellung von Berichten und hilft, Störungen und Redundanzen in Zeichnungen zu beseitigen und die Arbeitsschritte bei der Komponentengruppierung zu rationalisieren.
„Seit wir mit der Herstellung von Industrierobotern in Japan begannen, hat KHI in den letzten 40 Jahren bevorzugte Lösungen für effiziente Automatisierung, höhere Produktivität und gleichbleibende Qualität zur Verfügung gestellt – alles für eine verbesserte Wettbewerbsfähigkeit. Derzeit bauen wir unser Industrieroboter Geschäft auf globaler Ebene aus, inklusive des restlichen asiatischen Raumes, der USA und Europa. Um unsere Wettbewerbsfähigkeit zu steigern, setzen wir AutoCAD Electrical für die elektronische Planung ein. Mit dieser Lösung können wir die Effizienz und Produktivität steigern, was uns dabei hilft, die besten Industrieroboter weltweit weiterzuentwickeln und zu fertigen", sagt Yasuhiko Hashimoto, General Manager, Robot Division, KHI.
Neben AutoCAD Electrical nutzt die KHI Robot Division verschiedene weitere Autodesk-Software-Pakete für Industrieroboter-Design, einschließlich AutoCAD und der Konstruktions- und Zeichnungs-Software AutoCAD Mechanical. Als Design-Solution-Partner der KHI Robot Division wird Autodesk auch weiterhin die Initiativen von KHI unterstützen, um die Effizienz des digitalen Konstruktions-Workflows zu erhöhen und hochwertige Industrieroboter zu entwickeln. 
 
Über Autodesk
Autodesk ist ein weltweit führender Anbieter von 3D-Design-, Planungs- und Entertainmentsoftware. Unternehmen in den Bereichen Mechanik und Maschinenbau, Architektur und Bau sowie digitale Medien und Entertainment setzen die Autodesk Lösungen ein, um ihre Ideen zu entwerfen, zu visualisieren und zu simulieren – darunter auch die letzten 17 Oscar® Gewinner in der Kategorie „Best Visual Effects“ (Academy Awards®). Seit der Einführung von AutoCAD im Jahr 1982 entwickelt Autodesk bis heute das breiteste Lösungsangebot für globale Märkte.
Weitere Informationen unter www.autodesk.de.

Kommentare

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
0 von 0 Stimmen

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Sie haben bereits diese Seite bewertet, sie können nur eine Stimme abgeben!

Ihre Bewertung wurde geändert. Vielen Dank für Ihre Bewertung!